Hessischer Exportpreis 2017

Der Hessische Exportpreis prämiert alle zwei Jahre herausragende internationale Geschäftserfolge hessischer Unternehmer.

Logo Exportpreis 2017

 

Am 20. Juni 2017 werden erneut drei Unternehmen mit dem Hessischen Exportpreis ausgezeichnet

 

Auf die Plätze, fertig, los: Das gilt für alle kleinen und mittelständischen hessischen Unternehmen, die auf internationalen Märkten erfolgreich tätig sind. Denn ab Dezember können sie sich um den Hessischen Exportpreis 2017 bewerben. Der Preis wird zum vierten Mal in Folge von der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern und vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung ausgelobt.

Der Exportpreis prämiert herausragende internationale Geschäftserfolge hessischer Unternehmer und schafft Anreize für Andere, diesen Beispielen zu folgen. Wir wissen, dass der Erfahrungsaustausch und das Benchmarking gerade für mittelständische Unternehmen enorm wichtig ist.

 

Die Preisverleihung am 20. Juni 2017 und der am selben Tag stattfindende Hessische Außenwirtschaftstag in der IHK Frankfurt bieten hierfür eine hervorragende Gelegenheit. ( siehe auch unter http://www.aussenwirtschaftstag-hessen.de/?)

Der Preis richtet sich an Handwerksbetriebe, Dienstleistungsunternehmen und Großhändler sowie an produzierende Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von maximal 50 Millionen Euro.

 

Er wird in drei Einzelkategorien verliehen:

  • Handwerk
  • Service und Beratung
  • Industrie und Großhandel.

Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich unter www.hessischer-exportpreis.de.

 

Ansprechpartnerin

Marina Schmid

IHK Offenbach

Telefon: 069 8207-254

schmid@offenbach.ihk.de

 

 

 

 

Pressemeldungen
08.02.2017 Kooperation zwischen Schulen und Betrieben nicht gefährden

Die Novelle des Schulgesetzes stärkt die Berufs- und Studienorientierung an hessischen Schulen, droht aber die bestehenden erfolgreichen Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen zu gefährden.

30.01.2017 Hessische Wirtschaft startet kraftvoll in das neue Jahr

Das Jahr 2016 zeichnete sich in Hessen durch eine solide Wirtschaftslage sowie einen stabilen Arbeitsmarkt aus. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass sich diese Entwicklung auch im ersten Quartal des neuen Jahres fortsetzt.

alle Meldungen

DIHK-Thema der Woche
09.02.2017:
Konjunktur und Zuwanderung führen zu Rekordbeschäftigung – an Fachkräften mangelt es Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Büro der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen
c/o IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 2197-1384
Fax: 069 2197-1448

info@ihk-hessen.de