Pressemeldungen 2014

Sie finden hier alle Pressemeldungen aus dem Jahr 2014.

18.12.2014 Gegen eine neue kommunale Steuererhöhungsschraube

Bei der Reform des Kommunalen Finanzausgleichs (KFA) in Hessen haben sich die hessischen Industrie- und Handelskammern gegen eine neue kommunale Steuererhöhungsschraube ausgesprochen.

Lesen Sie hier mehr
18.12.2014 Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs zum Urteil des Bundesverfas-sungsgerichts zur Erbschaftsteuer: Kurzfristig Rechtssicherheit schaffen – dauerhaft Unterneh-mensnachfolge sichern

Die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern (ARGE) begrüßt die Bestätigung des Bundesverfassungsgerichts, dass die Verschonung von Betriebsvermögen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Unternehmen grundsätzlich möglich ist.

Lesen Sie hier mehr
17.12.2014 Mittel für Infrastruktur sind auch ohne Pkw-Maut vorhanden

Aufgrund der mehr als ausreichenden steuerlichen Einnahmen aus dem Verkehrsbereich von jährlich über 50 Mrd. Euro lehnt die Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern (ARGE) die weitere finanzielle Belastung der Verkehrsteilnehmer durch die Einführung der Pkw-Maut ab.

Lesen Sie hier mehr
21.11.2014 IHKs zeichnen erfolgreichste hessische Schulen aus

Die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern hat am heutigen Donnerstag in der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main den IHK-Schulpreis 2014 für die beste Haupt- und Realschule verliehen. Zusätzlich wurde in diesem Jahr erstmalig der Sonderpreis für den Übergang von der Schule in den Beruf ausgelobt.

Lesen Sie hier mehr
14.11.2014 Gemeinsame Positionierung zum Bau des Terminals 3 des Flughafens Frankfurt

Gemeinsame Positionierung zum Bau des Terminals 3 des Flughafens Frankfurt – Stellungnahme neun hessischer und deutscher Wirtschaftsorganisationen

Lesen Sie hier mehr
30.10.2014 Viele Unternehmen bleiben auf Lehrstellen sitzen

Viele hessische Unternehmen sind in diesem Jahr auf den angebotenen Lehrstellen sitzen geblieben. Die von der Arbeitsagentur verkündeten Zunahme an unbesetzten Stellen am Ausbildungsmarkt in Hessen auf 2138 (Vorjahr 2040) spiegelt nach Einschätzung der hessischen Industrie- und Handelskammern den seit einigen Jahren bestehenden Trend.

Lesen Sie hier mehr
24.10.2014 Weiterbildung lohnt sich: Beste IHK-Absolventen Hessens in Wiesbaden ausgezeichnet

Jedes Jahr absolvieren hessenweit über 4.000 Fachkräfte eine anerkannte IHK-Weiterbildung. Die Teilnehmer mit den besten Abschlüssen aus dem Prüfungsjahrgang Winter 2013/14 und aus dem Frühjahr 2014 wurden heute Abend im Kurhaus Wiesbaden von Peter Beuth, Hessischer Minister des Inneren und für Sport, und der Präsident der IHK Offenbach, Alfred Clouth, stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs, ausgezeichnet.

Lesen Sie hier mehr
22.10.2014 IHK-Geschäftsklima Hessen: Erwartungen der Unternehmen gedämpft

Die Erwartungen für eine positive Entwicklung der Wirtschaft in Hessen sinken deutlich.

Lesen Sie hier mehr
12.09.2014 Hessische IHKs begrüßen Vorschläge zum Lärmschutz am Flughafen Frankfurt - Drehkreuzfunktion muss erhalten bleiben

Die Vorschläge der hessischen Landesregierung zur Verringerung der Fluglärmbelastung am Flughafen Frankfurt, die auf der heutigen Presse-konferenz von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir in Wiesbaden vorgestellt wurden, sind nach Einschätzung der Arbeitsgemeinschaft hessischer In-dustrie- und Handelskammern (ARGE) grundsätzlich zielführend. Bedin-gung bei allen Eingriffen am Frankfurter Flughafen ist jedoch, dass die Drehkreuzfunktion sowie die Kapazität des Flughafens nicht eingeschränkt werden.

Lesen Sie hier mehr
11.09.2014 Hessischer Bildungsgipfel – Studien- und Berufsorientierung in den Fokus nehmen

Eine Woche vor dem Beginn des Hessischen Bildungsgipfels weisen die Vertreter der hessischen Wirtschaftsorganisationen auf die Notwendigkeit hin, dass die Studien- und Berufsorientierung in den hessischen Schulen eine größere Bedeutung erhält.

Lesen Sie hier mehr
10.09.2014 Neue Regeln für öffentliche Aufträge geplant: Hessische IHKs wollen einfache und transparente Regeln

Was öffentliche Auftraggeber von ihren privaten Auftragnehmern verlangen dürfen, ist wieder in der Diskussion. Unbestritten muss sich die Einkaufsentscheidung der öffentlichen Hand nach wirtschaftlichen Kriterien richten. Alle Entwürfe wollen aber, wenn auch unterschiedlich weit, darüber hinausgehen und bringen weitere Vergabekriterien ins Spiel: Mindestlohn, Einhaltung internationaler Arbeitsnormen und ökologische Anforderungen.

Lesen Sie hier mehr
10.09.2014 „Was will ich werden, wenn ich groß bin?“

Engagement der Unternehmen zur Berufs- und Studienorientierung an allgemeinbildenden Schulen

Lesen Sie hier mehr
04.08.2014 Online-Börsen und Soziale Medien für Stellensuche immer wichtiger

Unternehmen nutzen für die Ansprache von Bewerbern immer häufiger Onlinebörsen und die Sozialen Medien. "In diesem Jahr haben 37 Prozent der befragten hessischen Unternehmen die Bewerber für angebotene Ausbildungspätze via Online-Börsen und 31 Prozent über Soziale Medien gesucht", sagte Dr. Brigitte Scheuerle, Federführerin Aus- und Weiterbildung der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern.

Lesen Sie hier mehr
01.08.2014 Es gibt immer weniger Auszubildende

Zum heutigen Ausbildungsbeginn suchen viele hessische Unternehmen noch händeringend Auszubildende. So weist die IHK-Lehrstellenbörse für Hessen noch 2700 offene Stellen aus.

Lesen Sie hier mehr
01.08.2014 Kinderbetreuung weiter ausbauen und flexibilisieren IHK-Umfrage zur Kinderbetreuung in Hessen: Unternehmen wünschen sich mehr Flexibilität

Viele hessische Unternehmen sehen auch ein Jahr nach Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Kleinkinder weiterhin Handlungsbedarf, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern. In einer aktuellen Umfrage der hessischen Industrie- und Handelskammern berichten 62 Prozent der Unternehmen von Beeinträchtigungen der betrieblichen Abläufe durch ein unzureichendes Betreuungsangebot von Kleinkindern.

Lesen Sie hier mehr
17.07.2014 Weiterbildung lohnt sich

Die 8. bundesweite Umfrage zum Erfolg von IHK-Weiterbildung bestätigt den Nutzen einer Weiterbildungsprüfung für die erfolgreichen Absolventen: Für 60 Prozent der Befragten hat die Weiterbildung positive Auswirkungen auf ihre berufliche Karriere. Mit einer gelungenen Weiterbildungsprüfung gelingt 73 Prozent der berufliche Aufstieg oder sie haben einen größeren Verantwortungsbereich. Damit geht einher, dass sich 63 Prozent finanziell verbessern, also deutlich mehr Geld am Monatsende in der Lohntüte haben. Im Durchschnitt aller hessischen Absolventen sind das monatlich ein paar hundert Euro, jeder fünfte gibt an, nach der Prüfung sogar 750 Euro und mehr on top verdient zu haben.

Lesen Sie hier mehr
11.07.2014 „Keine neue Steuer für Grundeigentümer“

Die Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs (ARGE) lehnt die Vorgabe des hessischen Innenministeriums für Kommunen ab, vor Genehmigung eines defizitären Haushalts eine Straßenbeitragssatzung einzuführen. Insbesondere sieht sie wiederkehrende Straßenbeiträge sehr kritisch.

Lesen Sie hier mehr
03.07.2014 Grunderwerbsteuer in Hessen: Dramatische Entwicklung!

Die IHK Arbeitsgemeinschaft lehnt eine erneute Anhebung der Grunderwerbsteuer in Hessen zum 1. August 2014 ab. „Mit der wiederholten Anhebung steigt der Steuersatz innerhalb von weniger als zwei Jahren um rund 70 Prozent. Die Steigerung ist drastisch. Hessen wird mit sechs Prozent den zweithöchsten Wert nach Schleswig-Holstein mit 6,5 Prozent ausweisen. Das ist ein falsches Signal an Investoren“, betonte Dr. Matthias Leder, Hauptgeschäftsführer der IHK Gießen-Friedberg und Federführer Steuern der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen. „Die Bundesländer Bayern und Sachsen halten den Steuersatz seit Jahren bei 3,5 Prozent konstant. Daran sollte sich das Land Hessen orientieren.“

Lesen Sie hier mehr
01.07.2014 Endspurt: Händeringend IHK-Azubis gesucht

Vier Wochen vor Ausbildungsbeginn suchen hessische IHK-Unternehmen noch dringend nach Auszubildenden. So konnten sie bislang erst 13.949 neue Verträge mit jungen Menschen abschließen, knapp vierhundert weniger als im vergangenen Jahr. Allein in den hessischen IHK-Lehrstellenbörsen im Internet sind daher noch über 2.186 unbesetzte Ausbildungsplätze inseriert.

Lesen Sie hier mehr
26.05.2014 IHK-Geschäftsklima Hessen: Wirtschaft wächst trotz Hindernissen

Die Konjunktur in Hessen brummt. Aktuell berichten mehr als 90 Prozent aller Unternehmen von guten oder befriedigenden Geschäften. Mehr als jedes Vierte erwartet, dass seine Geschäfte in den nächsten Monaten noch besser laufen.

Lesen Sie hier mehr
19.05.2014 Verkaufsoffene Sonntage stärken Innenstädte

Verkaufsoffene Sonntage sollten nach Auffassung der hessischen IHKs auch unabhängig von Großveranstaltungen in den Stadtzentren möglich sein. „Angesichts der Einkaufszentren auf der grünen Wiese und wachsendem Online-Handel sind verkaufsoffene Sonntage, gerade auch für mittelgroße und kleinere Kommunen, ein wichtiges Instrument des Stadtmarketings, um die Vitalität der Innenstädte aufrecht zu erhalten“, erklärte der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern, Matthias Gräßle.

Lesen Sie hier mehr
16.05.2014 Unverändert große Unterschiede bei Wasserpreise in Hessen

Bei Frisch- und Abwasser müssen sich Betriebe in Hessen je nach Standort auf unverändert große Preisunterschiede einstellen. Nach einer Untersuchung der hessischen Industrie- und Handelskammern bewegen sich die Kubikmeterpreise für Frischwasser im Jahr 2014 in einem Korridor von 0,91 Euro bis 4,64 Euro. Dies entspricht einer Spanne von 3,73 Euro oder 409 Prozent.

Lesen Sie hier mehr
14.05.2014 Nordmainische S-Bahn für ganze Region unverzichtbar

Nach der Reise des Frankfurter Verkehrsdezernenten Stefan Majer zu Gesprächen nach Berlin betont Prof. Dr. Mathias Müller, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern: „Die nordmainische S-Bahn wird den Bahnverkehr in der gesamten Region rund um den Verkehrsknotenpunkt Frankfurt am Main entlasten.“

Lesen Sie hier mehr
06.05.2014 Mehr Berufsorientierung und Eigenverantwortung für hessische Schulen

In dieser Woche wird in Hessen viel über G8 und G9 diskutiert. Für die Wirtschaft stehen allerdings andere bildungspolitische Themen im Mittelpunkt

Lesen Sie hier mehr
25.04.2014 Hessen muss energiepolitischen Kurs fokussieren

In den ersten hundert Tagen ihrer Arbeit hat die Hessische Landesregierung auf einem soliden Kurs gesteuert. „Die Leistungsfelder Bildung und Verkehr werden zügig angepackt. Das ist positiv", sagte der Vorsitzender der Ar-beitsgemeinschaft der hessischen IHKs, Prof. Dr. Mathias Müller. „Eine große Herausforderung sind die Energiepolitik und die Fachkräftesicherung. Hier sind noch keine wesentlichen Fortschritte erkennbar“, so Prof. Müller.

Lesen Sie hier mehr
20.03.2014 Hessische IHKs lehnen Erhöhung der Einspeisevergütung ab

Mehr Augenmaß und Weitsicht fordern die hessischen IHKs bei der Umsetzung der Energiewende in Hessen. „Erneuerbare Energien sollten nur dort gefördert werden, wo sie auch in ausreichendem Maße vorhanden sind.

Lesen Sie hier mehr
13.03.2014 Hessische IHKs gegen Rente mit 63

Die hessischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) warnen vor der Einführung der Rente mit 63 Jahren. Dies machten sie jetzt in einem Schreiben an die hessischen Mitglieder des Deutschen Bundestags deutlich.

Lesen Sie hier mehr
06.03.2014 Gegen eine automatische Anhebung der kommunalen Unternehmenssteuern

Die Kommunen sollten nicht durch die Landesregierung zu einer automatischen Anhebung der Unternehmenssteuern gezwungen werden. Die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern (ARGE) fordert vom Landesinnenminister mehr Rücksichtnahme auf die konkrete Haushaltslage in den einzelnen Kommunen.

Lesen Sie hier mehr
04.03.2014 IHKs fordern schnelles Internet auch für Unternehmen

Die hessischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) setzen sich für eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet auch für Unternehmen ein. Frank Achenbach, Federführer für das Thema Breitband der hessischen IHKs, betont: „Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortfaktor für Unternehmen. Wir brauchen eine flächendeckende und leistungsfähige Breitbandinfrastruktur in Hessen.“

Lesen Sie hier mehr
28.02.2014 Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs zur Integrierten Ausbildungsberichterstattung: Mehr Schüler in Warteschleifen ist „Fehlentwicklung“

Die neue Landesregierung muss mehr tun, um die Ausbildungsreife von Schülerinnen und Schülern zu verbessern. Dies ist das Fazit, das die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern (ARGE) aus den gestern veröffentlichten Zahlen der Integrierten Ausbildungsberichterstattung des Hessischen Statistischen Landesamts zieht.

Lesen Sie hier mehr
21.02.2014 Engagierte Realpolitik für die hessische Wirtschaft

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat sich im Gespräch mit den Mitgliedszeitschriften der hessischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) für eine Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens Frankfurt ausgesprochen.

Lesen Sie hier mehr
03.02.2014 Konjunktur in Hessen startet durch

Der Konjunkturhimmel hellt sich weiter auf. Die Wirtschaft in Hessen wird 2014 abermals stärker wachsen als im Bund.

Lesen Sie hier mehr
20.01.2014 Die Stimme der Wirtschaft stärken

Ab Mittwoch wählen mehr als 400.000 Unternehmen in Hessen ihre Vertreter in den Vollversammlungen der zehn Industrie- und Handelskammern (IHKs). „Damit bestimmen die Unternehmer selbst darüber, wer in den nächsten fünf Jahren am jeweiligen Standort die Stimme der Wirtschaft darstellt“, sagte Matthias Gräßle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der hessischen IHKs.

Lesen Sie hier mehr
15.01.2014 Hessische Exporteure trotz Flaute in Südeuropa und Handels-hemmnissen überwiegend zufrieden

Die Eurozone ist für hessische Unternehmen nach wie vor der Absatzmarkt Nummer eins.

Lesen Sie hier mehr
14.01.2014 Kabinett der Erfahrung

Die vorgeschlagene Riege der CDU-Minister für die neue hessische Landesregierung steht nach Einschätzung der hessischen Industrie- und Handelskammern für ein „Kabinett der Erfahrung“.

Lesen Sie hier mehr
09.01.2014 Chancen der Zuwanderung nutzen – Willkommenskultur fördern

Die hessische Wirtschaft ist dringend auf zusätzliche Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen. Die Panikmache anlässlich der Öffnung des Arbeitsmarktes für rumänische und bulgarische Arbeitnehmer kritisiert Prof. Dr. Mathias Müller, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern.

Lesen Sie hier mehr
Pressemeldungen
01.09.2017 Diesel-Debatte – Intelligente Lösungen sind erforderlich: ARGE begrüßt einhellige Ablehnung von Fahrverboten

„Eine übereilte Einführung von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge würde die hessischen Unternehmen hart treffen und vor enorme Herausforderungen stellen“ so Eberhard Flammer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern (ARGE).

25.08.2017 Frisch- und Abwassermonitor der ARGE: Weiterhin große Unterschiede bei Wasserpreisen in Hessen

„Der Frisch- und Abwassermonitor zeigt nach wie vor große Unterschiede bei Wasserpreisen in hessischen Kommunen auf“, so Burghard Loewe, Federführer Umwelt und Energie der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern (ARGE).

alle Meldungen

DIHK-Thema der Woche
31.08.2017:
Wahlprogramme im DIHK-Check: Innovationen auf Weltmeisterniveau brauchen erstklassige Bedingungen Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Büro der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen
c/o IHK Lahn-Dill
Am Nebelsberg 1
35685 Dillenburg

Tel.: +49 2771 842-1100
Fax: +49 2771 842-1190

info@ihk-hessen.de